PMA zeigt sich stark im eBusiness mit TradePro

PMA zeigt sich stark im eBusiness mit TradePro
PMA zeigt sich stark im eBusiness mit TradePro

PMA lebt mit seinem eBusiness-Angebot das vor, was das Ziel vieler Mittelständler in Deutschland ist. Als größter Anbieter Europas für Montage- und Zubehörteile sowie Werkzeuge für die Autoglasmontage mit einem Umsatzvolumen von 19 Mio. Euro ist PMA international tätig und betreut seine Kunden nicht nur von Deutschland, sondern auch über die Niederlassungen in anderen Ländern, wie z.B. Spanien.

Klar, dass hier in Verwaltung, IT und Marketing viele Anforderungen zusammenkommen, die nur durch effizientes Datenmanagement umsetzbar sind.

Das Unternehmen stellte sich der Herausforderung, und hat sich 2008 für die Produkte der ITB entschieden. Seit mehreren Monaten ist die deutsche Internetpräsenz nun bereits fertig gestellt und für End- und Industriekunden verfügbar. Jetzt wurde das Online-Angebot um einen englischen Shop ergänzt, die Produktpalette wird in Kürze ebenfalls in Spanisch und Französisch angeboten werden.

Strategisches Highlight:

Grundsortiment und spezielle Artikel werden über einen weiteren MeDaPro-Mandanten mit Preisen und ERP-Informationen versorgt. Genau wie im deutschen Shop sind auch hier, gesteuert über das Kundenlogin, mehrere Szenarien geplant: Für Industriekunden wird beispielsweise ein anderes Produktportfolio visualisiert als für den Autoglaser vor Ort.

Steigende Verkaufszahlen - Konzept aufgegangen

Seit dem Start des Shops hat PMA beeindruckende Verkaufszahlen zu verzeichnen. Projektleiter Detlef Westerburg: „Der Erfolg übertrifft sogar noch unsere Erwartungen. Das Konzept ist aufgegangen. MeDaPro und TradePro sind, in Verbindung mit der Warenwirtschaft, die Werkzeuge, mit denen wir unseren Kunden unsere Produkte kommunizieren. Wir setzen dabei technisch in Europa auf eine gemeinsame Plattform. Dank der flexiblen Anbindung kann jedoch für jeden Kunden eine quasi maßgeschneiderte Einkaufsplattform visualisiert werden, die sich je nach Kundenstatus, Land und individueller Handelsvereinbarung anders darstellen kann.“

Als nächstes Projekt hat PMA, neben dem Aufbau weiterer Sprachvarianten, auch erstmals einen per Database-Publishing erstellten Katalog angekündigt. Westerburg ist zielstrebig: „Wir werden die Synergien weiter nutzen, die wir uns durch das zentrale Datenmanagement erarbeitet haben.“

Zurück

Anrufen

+49 2842 92737-0

Treffen

Messen & Events